• Drucken

Autor Thema: Blutiger Sand  (Gelesen 38476 mal)

Beschreibung: Der Kampfthread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sinthoras

  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Blutiger Sand
« Antwort #15 am: 06.07.2009, 22:52:37 »
Sinthoras ist von dem ausbrechenden Chaos ein wenig überrascht, noch nie hatte er eine ähnliche Situation erlebt, Angriffe von Gnollen waren normal, doch das ein Magier ein Experiment während der Reise durchführte und dies zu so einem solchen Ergebnis führte hatte er noch nicht erlebt. Dennoch beschlißt er es auf die gleiche Art und Weise zu lösen, mit Stärke und Geschick mit der Klinge.  Er läuft zum ersten noch nicht brennenden Waagen, zieht im Laufen seine Klinge um dann aus vollem Lauf mit einem Schlag zu versuchen das Verbindungsseil zu kappen, damit die Waagen in Sicherheit gebracht werden können.
Erst danach kehrt er zurück zu den umgestürzten Waagen um diesen mit aufzurichten. Einen gewaltigen Schrei ausstoßend fasst er am Rand des Waagens an, und beginnt mit seiner gesamtem Kraft zu drücken, wobei sämtliche Muskeln des Elfen hervortreten.

Verbindung zwischen Waagen trennen
Waagen aufrichten und dabei Rage aktivieren

Pharak

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
    • Legacy of Fire
Blutiger Sand
« Antwort #16 am: 07.07.2009, 00:05:36 »
Pharak sieht, dass für die dort liegenden Verletzten wohl jede Hilfe zu spät kommt. Kurz darüber nachdenkend, was noch zu tun ist, reiht er sich in die Wasserkette mit ein. Die Anderen in Sichtweite fordert er auch auf: [b]"Helft mit beim Löschen!"[/b]

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Blutiger Sand
« Antwort #17 am: 07.07.2009, 00:12:48 »
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Blutiger Sand
« Antwort #18 am: 15.07.2009, 14:13:28 »
Ratten im Sand
Die Rettung von Rombard

Runden 1

Initiative: Die Helden sind vor den Gegnern dran!

Cephros al'Varakar=blau
Sinthoras=rot
Naadhira=schwarz
Thamam=grün
Durriken=gelb
Pharak=lila


Gegner: Schakalratte aka Gremlin

NSC: Rombard, der arme alte Ziegenbock

OoC bzw. Erläuterung:
Aufgrund des Sandes herrscht Double Movement Cost.
Da nur die Sterne Licht spenden herrscht poor illumination.


Status
Map
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Naadhira

  • Beiträge: 1238
    • Profil anzeigen
Blutiger Sand
« Antwort #19 am: 15.07.2009, 15:20:33 »
Naadhira verwünscht sich innerlich für ihre Dummheit. Hätte sie vorher an ihre Laterne gedacht, hätte sie diese jetzt einfach öffnen können und hätte Lich gehabt. So ist sie gezwungen die Laterne erst zur Hand zu nehmen und dann den Docht anzuzünden. Obwohl sie sich über die eigene Dummheit ärgrt, gibt sie trotzdem Anweisungen an die anderen Mitglieder des Rettungskommandos. "Sinthoras und Thamam, ihr habt die besten Augen. Geht vor und schaut, was den armen Bock da angreift und zeigt ihm schon einmal, was wir können." Während sie weiter hektisch für Licht sorgt, beobachtet sie die Umgebung, nicht dass sie noch überrascht werden. Sie macht dabei aber eher einen hektischen Eindruck.

Full Round Action: Laterne anstecken und mittels Perception umschauen

Durriken

  • Beiträge: 1214
    • Profil anzeigen
Blutiger Sand
« Antwort #20 am: 15.07.2009, 19:11:07 »
Dieses Mal verfolgt der Sklave die Aktion Naadhiras ohne Abneigung und Groll. Licht konnten sie sicher gebrauchen und er hofft, die dumme Schakalratte würde entweder fliehen oder auf das Licht zustürmen. "[color=maroon]Lock sie an[/color]" flüstert er Thamam auf Orkisch zu und lässt bewusst offen, ob er die Schakalratte oder den Ziegenbock meint.

Mühsam quält er sich durch den heißen Sand, der ihm einen Sprint fast unmöglich macht und hakt seine Kette los. Die beiden schweren Kugeln an ihrem Ende beginnen leicht zu rotieren, während er abwechselnd die Ratte und die Umgebung taxiert.


2 x Move, dabei Waffe ziehen: N-N-NW- N-N-N (weiter dürfte ja nicht gehen)
Perception: umschauen, ob noch weiteres Getier/Monster in der Nähe sind.

Sinthoras

  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Blutiger Sand
« Antwort #21 am: 15.07.2009, 22:20:34 »
Das Schwert immer noch in der Hand beginnt Sinthoras sich durch den tiefen Wüstensand am Rest vorbei zu schieben. Er scheint dabei deutlich weniger Probleme damit zu haben als diese, kommt er doch auch unter den widrigen Umständen deutlich schneller voran. Seine Augen verengen sich dabei zu Schlitzen, als er die mit dem Messer bewaffnete Kreatur sieht. [i]Verschwinde Kreatur des Unheils, wir hatten bereits genug davon. Sonst werden wir das Unheil über dich bringen.[/i]
Move: 8N

Cephros al'Varakar

  • Beiträge: 168
    • Profil anzeigen
Blutiger Sand
« Antwort #22 am: 15.07.2009, 22:44:08 »
Mit angelegtem Bogen und aufgelegtem Pfeil bewegt sich Cephros so gut es der weiche Wüstensand zulässt in Richtung der Schakalratte.
Sein Gesichtsausdruck ist neutral, wenngleich ein interessierter Ausdruck um seine Augen zu liegen scheint. Neugierig mag man meinen, geradezu vorfreudig auf das Erlebnis, welches da kommen mag.
In der Hoffnung, bald etwas mehr Licht zu haben, macht er sich bereit, seinen gefiederten Gruß zu entsenden.
Der Rabe indes, kreist über den Abenteurern und schaut sich das Ganze aus weiter Entfernung mit seinen ungewöhnlich grünen Augen an.

Bewegungsaktion: 6F Nord

Pharak

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
    • Legacy of Fire
Blutiger Sand
« Antwort #23 am: 16.07.2009, 00:04:09 »
Auch auf die Gefahr hin, für Feinde nun weithin sichtbar zu sein, entschließt sich Pharak die nacht zu erhellen. Eine kurze magische Handbewegung und ein paar gemurmelte Worte auf drakonisch bewirken, dass die gläserne Kugel auf seinem Stab zu leuchten beginnt. Dann laüft er den Anderen hinterher. Dabei sieht man ihm an, dass ihm das Laufen auf dem sandig-steinigem Untergrund sichtlich schwer fällt. Er nutzt seinen Stab um sich abzustützen und die Balance zu halten.
Er murmelt dabei: "Mögen die Götter ihre schützenden Hände über uns halten, dass uns kein Leid geschieht und diese Kreaturen keine Macht über unser Schicksal haben!"

Standart: Light (Auf Stab gewirkt)
Move: 3N
Free: Reden

Thamam

  • Beiträge: 330
    • Profil anzeigen
Blutiger Sand
« Antwort #24 am: 16.07.2009, 00:09:31 »
Als Thamam von den Spuren im Wüstensand hochblickt, kann er in der Ferne den alten Ziegenbock und die Schakalratte erblicken. Irgendwie hatte er nicht geglaubt, das der Ziegenbock dies überleben könnte und für einen kurzen Augenblick, scheint er dessen Überlebenswille Respekt zu zollen. Bei den Worten von Durriken huscht ihm ein kurzes Lächeln über die Lippen, befürchtet er doch, das diese Kreatur von dem Ziegenbock nicht ablassen möchte. Obwohl er auch nicht glaubt, das diese Kreatur ihn verstehen könnte, wirft er ihm doch ein paar Worte in der Sprache der Gnolle zu. [color=orange]"Kleiner Gremlin, Du wirst Dich doch nicht an diesem alten Fleisch des Ziegenbocks versuchen wollen."[/color] Dann zieht er sein Schwert, um seinen Worten Nachdruck zu verleihen und bewegt sich mit seinen Gefährten auf die Schakalratte zu. Mit einem Pfiff auf seinen Lippen, den er früher schon oft von den Ziegenhirten gehört hat, versucht er dem Ziegenbock zu sich zu rufen.
frei: Sprechen
2x Move: Schwert ziehen und 6x Nord (bzw. so weit wie möglich auf diesem Untergrund)
frei: Pfiff
« Letzte Änderung: 16.07.2009, 00:22:46 von Thamam »

The Shadow

  • Beiträge: 2703
    • Profil anzeigen
Blutiger Sand
« Antwort #25 am: 16.07.2009, 16:07:18 »
[color=orange]"Ich tu ihm nichts, wenn Ihr verschwindet! Musste den stehlen, weil böse Gnolle uns Nahrung genommen haben! Milch ist wichtig! Geht weg, Ihr bösen Leute!"[/color], antwortet das kleine Wesen dem Halb-Ork. Das hilflos scheinende Wesen versucht sich daraufhin so gut es geht die Angreifer abzuwehren und geht in die Defensive.

Bei dem Gremlin sieht man für kurze Zeit ein aufblitzen in seinen blaugrauen Augen. Mit diesem Blick hat er für einen Moment lang Sinthoras anvisiert, der schneller zu Fuß scheint als die anderen. Ein leichtes Gefühl von Unbehagen macht sich daraufhin in ihm breit. Danach zieht der kleine Gremlin aus seiner kleinen Gürteltasche ein winziges Schriftstück hervor, murmelt ein paar Worte in fremder Sprache vor sich hin und kurz darauf ergießt sich- wie aus dem Nichts- eine große Menge Kameldung über Sinthoras Kopf, die versucht eine ganz bestimmte Reaktion bei ihm zu erzwingen.

@ Sinthoras

Mach mal bitte vier Willenswürfe!

"Wo Licht ist, da ist auch Schatten."
In the darkness of the night, we hear the whisper of the void.

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Blutiger Sand
« Antwort #26 am: 16.07.2009, 16:15:11 »
Der arme Rombard, der alte Ziegenbock, dessen Körper mit etlichen blutenden Stichwunden überzogen ist und welcher def. keine Milch geben kann, eilt so schnell er kann weg von der finsteren Schakalratte in Richtung der Abenteurer.
« Letzte Änderung: 16.07.2009, 16:15:23 von Sensemann »
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Blutiger Sand
« Antwort #27 am: 16.07.2009, 16:24:28 »
Ratten im Sand
Die Rettung von Rombard

Runden 2

Initiative: Die Helden sind vor den Gegnern dran!

Cephros al'Varakar=blau
Sinthoras=rot
Naadhira=schwarz
Thamam=grün
Durriken=gelb
Pharak=lila


Gegner: Schakalratte aka Gremlin

NSC: Rombard, der arme alte Ziegenbock

OoC bzw. Erläuterung:
@ Sinthoras: Mach mal bitte vier Willenswürfe noch für die letzte Runde!
Aufgrund des Sandes herrscht Double Movement Cost.
Da nur die Sterne Licht spenden herrscht poor illumination.


Status
Map
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Pharak

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
    • Legacy of Fire
Blutiger Sand
« Antwort #28 am: 16.07.2009, 17:05:18 »
Pharak schreitet weiter in Richtung von Robard und des Gremlins. Er achtet aber darauf, niemals an Thamam und Durriken vorbeizulaufen. Schließlich weiß er, dass er nicht für den Nahkampf gemacht ist. Unterwegs schaut er sich noch einmal um, ob noch weitere der Kreaturen zu sehen sind. Er möchte nicht in einen Hinterhalt geraten. [i]Hoffentlich schließt Naadhira bald zu uns auf[/i], denkt er.
Er fragt den Gremlin: [color=purple]"Habt Ihr das Feuer in einem unerer Wagen gelegt?"[/color]

2x Move: 6N (Immer hinter Thamam und Durriken)
Free: Reden
« Letzte Änderung: 17.07.2009, 00:02:08 von Sensemann »

The Shadow

  • Beiträge: 2703
    • Profil anzeigen
Blutiger Sand
« Antwort #29 am: 16.07.2009, 17:13:53 »
[color=purple]"Ich habe viel gesehen an dem Tag des Feuers. Ich habe zwar die Ziege genommen, aber das Feuer hat ein Gnoll gelegt; jemand der sich gut in Wildnis und Tarnung auskennt. Wenn Ihr mir die Ziege überlasst und mich am Leben, führe ich Euch dorthin, wo Ihr ihn findet!"[/color], sagt der Gremlin, der wohl aus Angst vor der Vielzahl an Helden so langsam das Reden beginnt.
« Letzte Änderung: 17.07.2009, 00:02:20 von Sensemann »
"Wo Licht ist, da ist auch Schatten."
In the darkness of the night, we hear the whisper of the void.

  • Drucken