Autor Thema: Gauner, Informanten und Hilfsbedürftige  (Gelesen 1358 mal)

Beschreibung: Die NSCs

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Robin Brighthide

  • Moderator
  • Beiträge: 1037
    • Profil anzeigen
Gauner, Informanten und Hilfsbedürftige
« am: 28.08.2010, 20:50:36 »
Kysh:

Kysh ist mit seinen 16 Jahren schon recht "Reif" für sein alter, obwohl sein kindisches benehmen so manches mal daran zweifeln lässt. Er hat früh seine Eltern Verloren und wuchs deshalb im Waisenhaus auf. Seit er klein war hat er für Meister Morgenes Botengänge und sonstige kleinere Arbeiten vollrichtet.
Er kennt viele Leute der Stadt und schnüffelt gerne in Angelegenheiten herum die ihn nichts angehen.


Gerard Sandstein:

Dem Magier ist sein hohes Alter von 84 Jahren deutlich anzusehen. Er ist sehr hager und groß gewachsen. Die wenigen grauen Haare, die er noch auf dem Kopf trägt sehen sehr zerwühlt aus und die grüne Robe mit den goldenen Verzierungen hat auch schon ihre beste Zeit hinter sich.
Meister Sandstein ist ein angesehenes Mitglied der Magiergilde in Weißfels und wird für seine Weisheit sehr geschätzt. Als es vor einigen Jahren darum ging dass die Gilde ein neues Oberhaupt brauchte, ging man davon aus das er diese Position besetzen würde. Er wollte die Position aber nicht haben und verzichtete zu Gunsten eines jüngeren Kollegen darauf.


Hanna Lynn:

Die Elfe die Gemahlin des Besitzers des Gasthauses "Zum schnellen Esel". Wie bei angehörigen ihrer Rasse üblich ist es schwer ihr Alter zu erraten, da sie immer noch sehr jung aussieht. Sie ist von umwerfender Schönheit und hat schon so manches mal die Köpfe ihrer Gäste verdreht. Sie hat für jeden ein freundliches Wort übrig und ist mit ihrer Arbeit als Schankmaid glücklich.


Marcus Tilius:

Der Händler aus Eklamata ist ein sehr verschwiegender Mann. Er reiste zusammen mit der Händlergruppe, welcher auch Nikolai angehörte, nach Weißfels. Das letzte Stück der Reise drängte er die Gruppe dazu ihre Geschwindigkeit etwas zu erhöhen, da er einen dringenden Termin nicht verpassen wollte.


Irias Gerstenkorn:

Er ist der Anführer der kleinen Händlertruppe. Seinen Lebensunterhalt verdient er mit dem Handel von Schmuck und es scheint als würde er regelmäßig nach Weißfels kommen um Geschäfte abzuwickeln.

Robin Brighthide

  • Moderator
  • Beiträge: 1037
    • Profil anzeigen
Gauner, Informanten und Hilfsbedürftige
« Antwort #1 am: 10.09.2010, 23:30:55 »
Ruick:

Fürst Sertur Brandstein aus Wolkenheim agiert unter dem Decknamen Ruick in Weißfels und versucht das verschwinden der Kinder aufzuklären. Aus irgendeinem Grund kann er dies nicht öffentlich tun, wahrscheinlich wegen seiner Stellung als Diplomat im Auftrag Wolkenheims.
Er ist ein wahrer Hüne mit seiner Körpergröße von um die 1,90m und den extrem breiten Schultern. Ruick achtet stark auf sein Aussehen und hat deswegen seinen Bart stets filigran rasiert und auch sein Haupthaar schön kurz geschnitten.


Lis Menzel:

Das Mädchen, dass etwa in Skrachings alter ist, arbeitet für Ruick. Sie ist die Schwester eines der verschwundenen Kinder und im Gegensatz zu ihren Eltern nicht von dem Gedächtnisverlust betroffen. Laut eigenen Aussagen lebt sie schon seit einiger Zeit nichtmehr bei ihren Eltern, der Grund dafür waren "Streitigkeiten"


Johann Weber:

Der Hauptverdächtige im Falle der verschwunden Kinder. Offiziell ist er Stoffhändler, aber seine Bewegungen machen ihn zum Verdächtigen. Er wurde an allen Tatorten gesehen und verschwindet des Nachts immer in ein leer stehendes Gebäude.
Weber ist um die 1.80m groß und von Durchschnittlicher Figur. Er hat blasse haut, lange schwarze Haare und trägt einen langen Mantel. Am auffälligsten sollen seine Augen sein und man soll ihn daran sofort erkennen können.