Autor Thema: Star Wars  (Gelesen 6136 mal)

Beschreibung: Der Kampf-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
Star Wars
« am: 03.12.2011, 11:23:41 »
Acaphale - Runde 1

Peter wird plötzlich aus seinen düsteren Gedanken gerissen, als diese seltsamen vierarmigen Tiere das durchdringende Brüllen eines aufgespießten Ebers von sich geben. Behände springen drei dieser Exemplare von den Bäumen in etwa 50 Metern Entfernung. Nun kann er auch genauere Details erkennen: Ihr fahlgrüner Körper sind etwa brusthoch und sehr muskulös. Zwar fehlt ihnen ein Kopf, doch haben sie dort, wo das Brustbein sein sollte, ein großes, mit Reißzähnen besetztes Maul. Das, was er als Augen benennen würde, sitzen auf den Schulterblättern. Sie rennen auf allen Vieren, die jeweils mit scharfen Klauen besetzt sind, auf das Team zu. Immer wieder brüllen sie.
Initiative: zuerst die Helden, dann die Wesen
« Letzte Änderung: 04.12.2011, 13:00:57 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #1 am: 04.12.2011, 13:40:05 »
Peter schreckte kurz zusammen, dass diese Wesen auf sie zustürmten. Es waren nur drei Wesen und das Team war in der Überzahl. Diese im gröbsten Sinne affenähnlichen Tiere schienen Predatoren zu sein oder sehr territoriale Tiere. Vielleicht war es nur ein Anzeigen dessen, eine Stärkedarstellung und kein Angriff. Vielleicht eine Furcht, weil sie Wesen, wie Menschen, noch nicht gesehen hatten. Wichtig war es jetzt, nicht auseinanderzustoben und sich auf eine wilde Flucht zu begeben, sahen die Zähne der Wesen doch wahnsinnig gefährlich aus. Sie würden Menschen für Herdentiere halten und das langsamte und schwächste Mitglied jagen und reißen. Das würde aufgrund seines Alters wahrscheinlich Peter sein. [b]"Stay together!"[/b], sagte Peter mit durchdringender Stimme und stellte sich zu Abhay und Joris, und zog dabei das Einzige, was er zur Verteidigung hatte. Sein altes Armeemesser...
Wie gerne würde Peter sagen [i]"The LORD will fight for you; you need only to be still.[1]”[/i]

MA: Zu Joris und Abhay gehen.
MA: Waffen ziehen (Armeemesser)
FA: Sprechen
 1. Exodus 14:14
« Letzte Änderung: 04.12.2011, 13:41:38 von Peter Aldred »
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke

Andrew Petersson

  • Beiträge: 137
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #2 am: 05.12.2011, 10:51:40 »
Auch Andrew bewegt sich zu den anderen Gruppenmitgliedern, als die Affen auf sie zu stürmen. Jedoch blickt sich der Schwede immer wieder um, ob er etwas finden könnte, was als bessere Waffe dienen würde. Dann nimmt er die Taschenlampe und das Messer von seinem Gürtel. Sie würden im Notfalls als Verteidigungsmittel helfen müssen, auch wenn der blonde Mann befürchtet, dass die langen und vielen Arme der affenartigen Wesen zu deren Vorteil nutzen würden.
Bewegung zu den anderen,
Messer und Taschenlampe hervorholen

Joris van Campen

  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #3 am: 05.12.2011, 18:09:17 »
Joris hatte das letzte Mal eine Waffe in der Hand, als er der Grundausbildung für Journalisten beiwohnte kurz bevor er in den Irak gegangen war. Und nun stürmten diese Tiere auf sie zu und dem Holländer fiel nichts besseres ein als seine Kamera schnell zu verstauen. Erst als Peter neben ihm erschien und ein Messer zog, kam ihm in den Sinn sein eigenes auch hervor zu holen. Während er dies tat überlegte er, wie er sich mit einem Messer gegen Wesen mit vier langen Armen verteidigen sollte.
Kamera wegstecken
Messer ziehen
Der Reporter hat keine Tendenz, hat nicht zu rechtfertigen und hat keinen Standpunkt. Er hat unbefangen Zeuge zu sein und unbefangene Zeugenschaft zu liefern. (E.E. Kisch)

Jean Levi Biton

  • Beiträge: 257
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #4 am: 08.12.2011, 17:35:32 »
Erst als Joris über die Affenwesen sprach und das durchdringende Kreischen der Kreaturen laut die Wüste durchdrang, wurde der Commander auf die anstürmende Bedrohung aufmerksam. Adrenalingeladen war Jean Levi hellwach. Mit kräftigen und schnellen Schritten schloss der Commander an das Ende der Gruppe auf, während er die Kreaturen fixierte. "[b]Stick together, people![/b]" wiederholte er Peters Befehl. Die ungewöhnliche Statur der Wesen wirkte unheimlich. Sie schienen bedrohlich muskulös und viel zu schnell, als dass die Crew eine Chance hätte, zu entkommen, wenn die Wesen es darauf ankommen lassen wollten, sie zu verfolgen.

Jean Levi wollte einen Kontakt nicht riskieren, sollte jemandem von Ihnen etwas zustoßen, hätte das fatale Folgen. Doch die Wahl blieb ihm nicht. Angespannt, mit geballten Fäusten posierte der große Mann vor den anstürmenden Kreaturen. Der trainierte Körper straffte den Stoff seines Jumpsuits. Mit einem aggressiven Gesichtsausdruck brüllte Jean Levi seinerseits, griff zu Boden und schleuderte den noch zu weit entfernen Wesen eine Handvoll Sand entgegen.

"[b]Noise, make noise![/b]", donnerte die Stimme des Commanders, "[b]Scare them away![/b]"


M.A.: Bewegung bis ans Ende der Crew
St.A.: Intimidate 18 (inkl. Action Point)
« Letzte Änderung: 08.12.2011, 17:40:59 von Jean Levi Biton »
On ne saurait empêcher l'équilibre de produire ses effets. On peut braver les lois humaines, mais non résister aux lois naturelles.
 ~ Jules Verne

Celebren Anga

  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #5 am: 10.12.2011, 10:58:25 »
Abhay erwachte erst aus seiner Starre als Jean mit der Gruppe sprach. Vorher waren seine Gedanken gefesselt von den affenähnlichen Wesen. Wahrscheinlich hatte sie irgendwo eine Reviergrenze übertreten. Erstens sahen ihre Mäler nicht aus wie die von Raubtieren und zweitens würden Jäger nicht unbedingt den frontalen Angriff wählen... Es sei denn eine Teilgruppe hätte sie heimlich umrundet und würde sich nun hinter ihnen befinden, ein erschreckender Gedanke.

Erschreckende Bilder von Schimpansen auf der Erde drängten in seinen Verstand, wie eine Gruppe Jagd auf eine anderen Schimpansengruppe machte und einzelne Individuen teilweise mit Stöckern zu tode prügelte, ohne einen ersichtlichen Auslöser.

Schnell schaute er hinter die Gruppe um eventuelle Angreifer von hinten zu entdecken und zog dann sein Messer. Als Jean begann zu schreien, fiel Abhay mit ein. Eigentlich hätte die Idee von ihm stammen müssen.

Spot: 7
Initmidate: 22

Dr. Sergej Pásečnik

  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #6 am: 10.12.2011, 11:51:15 »
Der Doktor nickte dem Commander zu und machte sich seinerseits zum Kampf bereit, indem er sich etwas breitbeiniger hinstellte. Er faste in die Innentasche seines Overalls und zog den Revolver hervor.
Der Doktor zieht sein Waffe[1]
 1. 
Knowledge (Streetwise, Tactics oder Technology) DC 15 (ihr müsst Euch für eine Fertigkeit entscheiden) (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 10.12.2011, 11:53:28 von List »
"Selbst die Ameise kann aus dem toten Philosophen noch etwas nützliches ziehen." - nach Stanislaw Lem

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #7 am: 10.12.2011, 11:51:48 »
Acaphale - Runde 2


Die Kreaturen hielten weiterhin auf das Team zu, doch als Jean-Levi und auch noch Abhay anfingen zu brüllen, wurden sie deutlich langsamer und eines der drei Wesen fiel hinter die beiden anderen zurück. Schließlich nähern sie sich nur noch im Schrittempo. Dabei brüllen und fauchen sie und wirbeln mit den vorderen Extremitäten Staub auf. Deutlich sind ihre scharfen Zähne zu sehen.
Initiative: zuerst die Helden, dann die Wesen

Die Kreaturen kommen langsam näher. Auch sie versuchen, das Team einzuschüchtern mit Intimidate: 19

@Abhay: Du kannst keine weiteren Kreaturen in der Umgebung entdecken.
« Letzte Änderung: 12.12.2011, 14:51:19 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #8 am: 11.12.2011, 01:08:26 »
Der Commander hatte zweifelsohne Recht. Mit ihren mickrigen Messern würden sie diesen lebenden Waffen kaum Angst einjagen und jede eigenen Stich mit dem Messer mit schmerzhaften Krallenhiebe und Bissen bezahlen. Der Diakon hatte noch nie in seinem Leben geschrieen, selten hatte er sogar laut gesprochen. Er war stets ein in sich gekehrter Mann gewesen, der immer der Stille dem Vorzug gegeben hatte, sie als kontemplatives Moment verstanden. Es fiel ihm schwer, darüber nachzudenken, welche Laute die richtigen wären und welche Effekt sie erzielen mochten. Deswegen versuchte er seine Laute zwar lautstark werden zu lassen, sich jedoch hinter jenem Teammitglied zu verstecken, welches in dieser Aufgabe aufzugehen vermochte. Wahrscheinlich würde der Commander in Frage kommen, definitiv auch der Russe, der sich mit der Hilfe seiner Waffe sicherlich auch am besten schützen konnte, aber auch Abhay hatte sich hervor getan. Einer von ihnen würde das metaphorische Alphatier in diesem Duell der Urlaute darstellen müssen, nicht der Diakon. Der Diakon fragte sich, warum der Russe ausgerechnet eine italienische Waffe trug. Das war in den Augen des Kirchlichen ungewöhnlich. Er hatte während seiner Zeit in Diensten der CDF[1] in Italien viele solcher Waffen gesehen, er wusste, dass sie für den italienischen Markt produziert wurden und auf dem Schwarzmarkt gab es durchaus namenhaftere Handfeuerwaffen. Dennoch schüttelte Peter den Gedanken ab und so wartete er darauf, dass einer von ihnen das Intonieren furchterregender Urlaute übernahm oder der Russe seine Schusswaffe einsetzte. Etwas, was er durchaus mit dem Schrecken der Erinnerung erwartete.
No Action: Levelcheck vs. Intimdate 23 vs. 19
Full-Round-Action: Intimidate 13 (Aid Another)
 1. [url=http://en.wikipedia.org/wiki/Congregation_for_the_Doctrine_of_the_Faith]Congregation for the Doctrine of the Faith[/url]
« Letzte Änderung: 12.12.2011, 20:18:23 von Peter Aldred »
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke

Celebren Anga

  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #9 am: 12.12.2011, 08:57:24 »
Innerlich ein wenig berühigt wandte Abhay wieder den affenähnlichen Kreaturen vor sich zu. Es schien sie niemand von hinten anzugreifen. Anscheinend schien das Gebrülle zu funktionieren, immerhin hatte es den Angriff der Kreaturen gestoppt. Der Inder versuchte sich so groß und breit wie möglich zu machen. Er entlockte seiner Kehle einen mächtigen Schrei, der ihn selbst zu überraschen schien: [i]"Maybe if we go back I should try primal scream therapy?"[/i] wunderte er sich.
Wurf gegen Einschüchtern: 20
Einschüchtern: 22

Andrew Petersson

  • Beiträge: 137
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #10 am: 12.12.2011, 09:16:02 »
Auch Andrew versucht, Jean Levi mit lautem Schreien zu unterstützen und damit die Affen zu vertreiben, jedoch scheint es so, als gehe die Stimme des Schweden in der Menge an Personen um ihn herum unter. So trägt der Schwede nur unwesentlich dazu bei, den affenartigen Wesen Angst einzujagen.
Level-Check gegen Einschüchtern: 24
Aid-Another (Einschüchtern): 7 (Fehlschlag)

Jean Levi Biton

  • Beiträge: 257
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #11 am: 12.12.2011, 11:16:51 »
Das plötzliche Einstimmen der Männerstimmen in sein Gebrüll wirkte auf den Feldoffizier wie ein Relikt aus alten Zeiten. Damals galten die lauten Schreie seinen Kameraden: Warnung vor Feuer, einfallenden Geschützen, Barrikaden, Granaten. Doch hier galten sie einer fremden Rasse, einer möglicherweise anderen Art von Tieren. Es war eine nur kurze Szene in den frühen Lektionen seines Krav Maga[1] gewesen, an die er sich erinnert hatte. Einer seiner Mitschüler fragte, was denn die richtige Art sei, sich gegen anstürmende Kampfhunde zu verteidigen. Nur bitter war die Antwort des Lehrers gewesen: "[i]Scare the shit out of 'em - and pray that it works[/i]".

Als die Stimmen Abhays und Peters laut wurden, füllte Jean Levi wieder seine Lungen. Weiterhin spannte er seine Muskeln und bäumte seine ohnehin große Gestalt weiter auf.

"[b]Louder, people, louder! It's working![b]", donnerte die kehlige Stimme des Commanders, und trug die Schreie der Crew fort. Es war, als ob das Brüllen des Commanders wie Brennstoff die Schreie seines Team antrieb.

St.A.: Leadership (Abhay / Intimidate): +5
 1. [url=http://en.wikipedia.org/wiki/Krav_Maga]Selbstverteidigungstechnik der Israelischen Kampfkräfte[/url]
On ne saurait empêcher l'équilibre de produire ses effets. On peut braver les lois humaines, mais non résister aux lois naturelles.
 ~ Jules Verne

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #12 am: 14.12.2011, 15:42:56 »
Acaphale - Runde 3


Die Wesen kommen trotz der Schreie der Männer näher, bis auf etwa 15 Meter. Noch immer brüllen und schreien sie - doch es ist bei Weitem nicht mehr so markerschütternd. Sie liefen jetzt, jeder einzeln, auf einer unsichtbaren Linie hin und her.
Intimidate: 10

Die Wesen laufen hin und her[1]
 1. Ein Wurf auf Nature Sense gegen SG 20 ist möglich, aber nur, wenn Ihr mindestens einen Rang besitzt.
« Letzte Änderung: 16.12.2011, 18:41:02 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Jean Levi Biton

  • Beiträge: 257
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #13 am: 16.12.2011, 18:05:01 »
Noch immer beäugte Jean Levi die Kreaturen höchst aufmerksam. Offenbar schien der Lärm tatsächlich etwas bei den Wesen bewirkt zu haben, schließlich hatten sie Ihren Ansturm aufgegeben und ein neues Verhalten aufgenommen. Doch es gelang dem Commander nicht, das aufgeregte Treiben zu deuten. Die Schweißperlen rannen von seiner Stirn, während Jean Levi fieberhaft nachdachte und weiterhin knurrend seine Position hielt.

"[b]We'll give it a shot[/b]", rief Jean Levi über seine Schulter, senkte seine Haltung ein wenig und funkelte die Wesen bedrohlich an. Der Commander wirkte wie ein Ringer, der im Begriff war, auf seinen Gegner zu stürzen. "[b]We fall back, slowly! Don't turn your backs and keep your eyes open! Move![/b]"

Mit diesen Worten trat auch der Commander einige Schritte vorsichtig zurück. Hatten sie Pech, so würde die Wesen den Ruckzug der Astronauten als Schwäche deuten, doch hatten sie Glück, so würden sie sie ziehen lassen.

"[i]Or something totally unpredictable happens. After all, I'm still not sure wether these things are even animals.[/i]"

Fu.A: Tactical Expertise
+5 Dodge Bonus auf AC für alle Teammitglieder für 1 Runde (Knowledge (Tactics) 31 vs. 20)

Fr.A: 5 ft. Schritt nach SO
On ne saurait empêcher l'équilibre de produire ses effets. On peut braver les lois humaines, mais non résister aux lois naturelles.
 ~ Jules Verne

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Star Wars
« Antwort #14 am: 17.12.2011, 13:06:37 »
[b]"They try to create a boundary. They negotiate in their way over their territory."[/b], bemerkte der Diakon aufmerksam. Dennoch reichte es nicht, um sich mit einem Vorgehen zu behelfen? Selbst eine Grenze festlegen und darauf warten, dass sie zogen? Sich selbst selbst, nachdem sie die Grenze klar gemacht hatte, zurückziehen? Oder noch mehr Stärke zeigen? Der Diakon ist froh, dass Jean Levi die Initiative übernahm und den Weg in die andere Richtung vorgab. Peter hätte noch weiter Stärke präsentiert, um Zeit zu gewinnen. Aber nicht aus Überzeugung, sondern weil er keinen anderen Weg gewusst hätte, sich eine Vorgehensänderung nicht getraut hätte. Das war das, was Anführer auszeichnete, dass sie die Dinge, ob sie sicher waren oder nicht, in die Hand nahmen und dass sie dabei das Gefühl vermittelten, dass ihr Weg erfolgreich sein könnte.
Fr.A: 5ft. nach SO
Ready SA: Attack (sollte er angegriffen werden)
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke