• Drucken

Autor Thema: Des Knochenmanns Vorhalle  (Gelesen 8284 mal)

Beschreibung: Der Kampf- und Herausforderungsthread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Des Knochenmanns Vorhalle
« am: 22.03.2012, 21:19:25 »
Thanatos oder Thanatose?

"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #1 am: 22.03.2012, 21:31:58 »
Nervöse Finger - Runde 1

Initiative:
Clavius 17
Morgrim Eisenschild 15
Mauron 14
Roker 14
Rokers Männer 13
Mephala 12
??? 12
Alb 10
Alvanon 9
Nicos 7


Situationskarte

Bemerkungen:

  • Um irgendwelche Verwechselungen bei den Beschreibungen zu verhindern, stellt euch die Karte für den Kampf eingenordet vor, auch wenn es nicht das reale Norden ist.
  • Das braune Haus ist das unfertige Haus.
  • Der gelbe Kegel ist der von Morgrim geworfene Staub (Ausdehnung ist nicht ganz akkurat).
« Letzte Änderung: 23.03.2012, 13:07:26 von Menthir »
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #2 am: 22.03.2012, 22:55:47 »
[center][i]10. Jantus 1214 - Die vergessene Gruft - 11:44:24 Uhr[/i][/center]

Der Zwerg, er besaß scheinbar nervöse Finger, die ein Spiegelbild seines nervösen Geistes waren, welcher sich in den Nachklang an vergangene Taten purer Niedertracht bettete. Schnell hatte eine glitzendere Lichtmasse sich über das Wesen des Schattens verteilt, aus dem schwer sichtbaren Schemen wurde ein deutlich erkennbarer elbischer oder albischer Humanoid. Nach wie vor waren sie kaum auseinanderzuhalten, man musste Erfahrung im Umgang mit diesen Wesen haben, um sie zweifelsfrei auf die Entfernung zu erkennen. Die geographische Lage ließ jedoch mit ziemlicher Sicherheit einen Alben in der halben Deckung des Fensters stehen, der aber seinen Zielvorgang abbrach und sich mit grimmiger Miene den Glitzerstaub von der Haut zu wischen. Doch es haftete an ihm. Schnell versuchte er wieder den Bogen anzulegen, während Roker den Kopf wild nach hinten drehte, um zu schauen, was vor sich ging. Sein Zweihänder war nun in einer kampfbereiten Pose, doch er sicherte sich zu beiden Seiten ab. Erst wurde er angelogen - etwas, was er an seinem ärgerlichen Blick nach Nicos Worten sofort jedem deutlich geworden war - und nun sprachen sie von Attentätern. Er wähnte sich zwischen Feinden!

Der Wind pfiff eisig durch die kahlen Bäume...
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Morgrim Eisenschild

  • Beiträge: 167
    • Profil anzeigen
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #3 am: 23.03.2012, 13:27:04 »
[b]"Bei den Arschhaaren deiner Großmutter."[/b] flucht Morgrim über den Elfen der offensichtlich seinem Zauber widerstanden hat. Er greift eine weitere Rune im Schutz seines Schildes und murmelt etwas. [b][size=7pt]"Geschwindigkeit!"[/size][/b] beendet er die Beschwörung. Ein Gefühl der Unruhe erfüllt die Könige. Ihre Bewegungen werden schneller wie auch Morgrim augenblicklich demonstriert. Beschleunigt bewegt er sich auf Roker zu.
Standard: Haste auf alle 6 Könige
Move: NW, 3xN, NW, 2xN

Robin Brighthide

  • Beiträge: 1037
    • Profil anzeigen
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #4 am: 23.03.2012, 16:08:20 »
Durch Mogrims Aufruf aufgeschreckt, zog Clavius ohne zu zögern sein Schwert und machte dank des Zaubers den Alben schnell aus. Nachdem er noch einmal schnell die nähere Umgebung nach weiteren feinden abgesucht hatte, setzte er sich dem Zwerg folgend in Bewegung und nahm mit seinem Schild eine defensive Haltung ein. Zuerst überlegt er ob er seinen Mitstreitern Befehle zurufen sollte, doch nahm er an dass sie schon gut genug wüssten was zu tun war und lies es am Ende doch bleiben.
Move: 7*N / Waffe ziehen
Standard: total Defense


Mauron

  • Beiträge: 133
    • Profil anzeigen
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #5 am: 23.03.2012, 19:21:16 »
Nach dem plötzlichen Licht durch den magischen Staub – einem ihm wohl bekannten Zauber- konnte Mauron nun ebenfalls den Alb sehen, der noch immer seinen Bogen in der Hand hielt.
Instiktiv reagierte Mauron, wie er es immer tat, wenn er sich einer Gefahr bewusst wurde. Mit einer raschen Bewegung griff er in seinen Beutel und holte daraus ein kunstvoll verziertes Horn hervor, das er auch so gleich nutzte.
Zunächst schien es, als würde nichts passieren, aber dann bemerkten die anderen Könige eine tiefe Vibration, die ihren Körper zu durchströmen schien. Nach dem die erste Welle abgeklungen war,  konnten sie nun ein regelmässiges, schwaches Pulsieren spüren.

5 ft. step NW
Move: Horn aus dem Beutel holen
Standard: Horn benutzen ( DR 5/ - für 5 Runden für alle in einem 30ft. Radius )
« Letzte Änderung: 24.03.2012, 03:05:25 von Mauron »

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #6 am: 25.03.2012, 17:41:58 »
[b]"ALARM!"[/b], bellte der bullige Roker einen knappen und mehr als deutlichen Befehl. Kurz zögerte er dann, als Clavius und Morgrim ihn in eine Flankenposition setzten. Zwar hielt sich die Frau - Mephala - zurück, aber Roker war unschlüssig, was er tun sollte. Während er nach vorne stürzte und sich dem Zwergen entgegenwarf, kamen zwei Söldner aus dem besseren Holzverschlag gesprungen, die sich vor der Tür postierten und grobe Armbrüste zogen aus einem abgegriffenen, verdreckten Holz. Die Kreuzbögen waren von betrchtlicher Länge und die Armbrüste ziemlich massiv. Es waren eindeutig Armbrüste, welche schwere Rüstungen durchschlagen sollten. Jeder, der sich in Gefechten etwas auskannte, wusste, dass man keine schwere Armbrüste mit in einen dichten Wald nahm, zumal Alben selten schwere Rüstungen trugen. Doch der Gedanke der Sorge war ein kurzer, den sie legten an. Einer auf den im Glitzerstaub leuchtenden Alben und einer auf den sich hinter seiner Deckung verschanzenden Clavius.

Der Mann mit dem mutigen Mutwerk nahm den Zweihänder alleine in die linke Hand und rammte Morgrim mit der Schulter. Leder prallte auf massiven Zwergenstahl. Es knallte laut, doch die berühmte, zwergische Standkraft blieb bestehen. Niemand schubste einen Zwerg um. Im selben Moment beschloss der Alb seine tödliche Absicht, sich nicht um seine Sichtbarkeit kümmernd. Schnell legte er an und sandte den Pfeil auf die Reise. Es war schnell gezielt und fast etwas zu niedrig angesetzt, doch Morgrim blieb stehen, der Mensch prallte etwas zurück und gerade noch erwischte der Pfeil Roker in der Wade, der kurz vor Überraschung und Schmerzen aufbrüllte. Derweil stürzte der Alb sich zu Boden, in Deckung.

Die beiden Söldner, die durch die Tür gekommen war, riefen vor Schreck durcheinander und weitere Rufe ertönten aus dem Haus, noch mehr Söldner versuchten sich durch die Tür zu drängen. Der Kampf war eröffnet...

Situationskarte

Morgrim kann den Trip-Versuch seines Feindes umdrehen, wenn er will, um Roker seinerseits zu Fall zu bringen.
« Letzte Änderung: 25.03.2012, 22:59:20 von Menthir »
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Morgrim Eisenschild

  • Beiträge: 167
    • Profil anzeigen
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #7 am: 25.03.2012, 21:44:07 »
Wenn der Trottel liegt hat er ne höhere AC gegen ranged attacks ;)
[b]"Trottel!, Falsche Entscheidung." [/b]kommentierte Morgrim Rokers Entscheidung und schob seinen Ellbogen mehr aus Reflex und halbherzig aus um den Rückstoß des Menschen zu verstärken und diesen zu Fall zu bringen.Trommelwirbel: St oder Dex check gegen 5....

Alvanon

  • Beiträge: 207
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #8 am: 25.03.2012, 22:17:38 »
Das Geschehen wurde unübersichtlich. Eben noch sprach Nicos davon, dass der Priester noch leben würde. Alvanon sah irritiert aus, denn er wusste ja, wie es wirklich war. Würde diese Lüge vielleicht noch Probleme bereiten? Dhurek schien relativ sicher bezüglich seines Todes zu sein, Alvanon war sich deshalb nicht sicher, ob er den Söldnern davon nicht erzählt hatte. Gespielt erstaunt fragte der Elb deswegen: [b]“Aber Dhurek ist doch gestorben? Sein Ende dürfte bis hierher hörbar gewesen sein, bei der lauten Explosion.“[/b]

Weiter kam auch er nicht, denn das kräftige [b]Attentäter[/b] aus des Zwergen Kehle unterbrach ihn, und setzte Ereignisse in Gang, deren Verlauf Alvanon innerlich zum Weinen brachten. [size=12][b]“Lasst diesen Irrsinn! Wir haben keinen Streit miteinander! Kümmert euch lieber um den wahren Feind, ihr Idioten!“[/b][/size]In dem Moment traf der Pfeil Roger. [b]“Seht doch nur, sie lauern bereits auf euren Tod, Roker![/b] Er sprach die anderen an: [b]“Und ihr hört auf, euch wie tollwütige Hunde zu benehmen! Seid ihr Orks?“[/b][1]

Full-Round Action: Diplomatie
 1. Diplomatie: 30

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #9 am: 26.03.2012, 21:10:54 »
Der Söldner stand nach dem Wadentreffer wieder, auch wenn es sicher für ein Lebewesen ein schmerzhafter, wenn nicht tödlicher Treffer gewesen sein musste. Er kniff die Augen zusammen und fing sich schnell wieder. Da er durch den Pfeil noch weiter nach vorne geschreckt war, half Morgrims lockerer Vorstoß Roker seinerseits zu Boden zu schicken, dem Söldner sogar. So konnte er sich am Zwergen kurz festhalten und abstoßen und gewann seinen Stand wieder. [b]"Hört auf euren Freund! Hört auf, mich anzugreifen, ihr Vecormarionetten!"[/b], rief er laut und unter Schmerzen.
Roker hat der Reaktions Morgrims widerstanden.
Wer wissen will, ob Roker auch mit den Angriffen aufhört:
Motiv erkennen SG 15 (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 26.03.2012, 21:16:27 von Menthir »
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Nicos

  • Beiträge: 339
    • Profil anzeigen
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #10 am: 26.03.2012, 21:41:08 »
[b]"Sagt Euren Männern, dass sie uns nicht angreifen sollen, Roker. Ich habe nur gelogen, weil ich keine sechstausend Goldmünzen zahlen wollte. Aber vielleicht ist ein anderer meiner Gefährten bereit Euch das Geld zu zahlen. Wir sollten aber erst nach dem Kampf gegen den Alb die Verhandlungen wieder aufnehmen."[/b] Nicos ist überzeugt von seinen Worten und entschließt sich jedoch erst einmal abzuwarten, was Roker nun tut. Den Alb, der in Deckung gegangen ist, kann er im Moment schlecht angreifen, deswegen tut Nicos das auch noch nicht. Er überlegt aber wie er am besten gegen den Alb vorgehen kann.
Speak, even when it's not your turn.
Delay Action bis Roker (wahrscheinlich erst nächste Runde) geantwortet hat.

Mephala Egadir

  • Beiträge: 763
    • Profil anzeigen
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #11 am: 26.03.2012, 21:58:35 »
Mephala wusste nicht wie sie sich verhalten sollte. Eigentlich wollte sie keinen Kampf riskieren, immerhin hätte man Roker sicher auch ohne Lügen dazu bringen können, weniger Gold zu verlangen. Aber dann war es geschehen und Clavius und Morgrim befanden sich schon mehr oder weniger im Nahkampf, während Mauron ein schauriges Kriegshorn ertönen ließ.
Sie hätte schon lange den ein oder anderen Zauber gegen Roker schicken können, aber dennoch zögerte sie, in der Hoffnung, dass sich die Situation doch noch in Wohlgefallen auflösen möge. Die Söldner würden ihnen mehr über Dhurek und auch über diese Welt in der sie nun wandelten erzählen können, aber nur, wenn sie keine Feinde waren.
Aber es blieb immernoch die Frage des Goldes. Mephala selbst besaß gerade einmal etwas mehr als eintausend Münzen und sie bezweifelte, dass jemand wie Clavius oder Morgrim mehr Reichtümer als sie selbst bei sich trug.
Inzwischen war sie hinter Alvanon getreten, um besser vor umherfliegenden Geschossen geschützt zu sein und hatte noch immer keine Waffe gezogen oder einen Zauber gewirkt. [b]"Haben wir überhaupt soviel Gold?"[/b], fragte sie halblaut die sie umstehenden Könige

Ich verzichte auf weitere Handlungen bis zu meinem nächsten Zug.
« Letzte Änderung: 26.03.2012, 22:00:25 von Mephala Egadir »

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #12 am: 27.03.2012, 08:04:38 »
Nervöse Finger - Runde 2

[center][i]10. Jantus 1214 - Die vergessene Gruft - 11:44:30 Uhr[/i][/center]

Die angespannte Situation wurde nicht unterbrochen. Die beiden mit ihren Armbrüsten zielenden Soldaten blickten unsicher drein, gerade da er Alb zwar noch leuchten mochte, sich aber zu Boden geworfen hatte und somit nicht von hier aus zu treffen war. Wie groß war die Gefahr durch die Gruppe Menschen, die aus dem Wald kamen? Die Söldner fragten sich vielleicht, wie jemand lebend aus dem Wald kommen konnte, wenn er nicht mit diesen Alben paktiert hatte. Nervös warteten sie auf den Befehl von Roker. Derweil hob der Wind wieder an, doch blieb er jetzt gleichbleibend stark und ließ den restlichen Schnee, der noch nicht angetaut war, aufstoben.

Initiative:
Clavius 17
Morgrim Eisenschild 15
Mauron 14
Roker 14
Rokers Männer 13
Nicos (ehedem 7) 12
??? 12
Alb 10
Alvanon 9
Mephala (ehedem 12) 7


Situationskarte

Bemerkungen:

  • Um irgendwelche Verwechselungen bei den Beschreibungen zu verhindern, stellt euch die Karte für den Kampf eingenordet vor, auch wenn es nicht das reale Norden ist.
  • Das braune Haus ist das unfertige Haus.
  • Der gelbe Kegel ist der von Morgrim geworfene Staub (Ausdehnung ist nicht ganz akkurat).
  • Der orange Kegel ist der Wirkungsradius von Maurons Horn of Resilience.
  • Es herrscht ein starker Wind. (-2 Fernkampfangriffe, -2 auf Wahrnehmung, wenn die Ohren dafür genutzt werden)
« Letzte Änderung: 27.03.2012, 08:08:09 von Menthir »
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Morgrim Eisenschild

  • Beiträge: 167
    • Profil anzeigen
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #13 am: 27.03.2012, 21:42:46 »
[b]"Ihr glaubt das ich dadrauf rein falle? Bereut Lügner!"[/b] Im Schutz seines Schildes murmelt Morgrim die nächste Beschwörung, eine weitere Rune verschwindet von einer Steintafel. [b]"Haarwachstum!"[/b] beendet er den Befehl. Seine Barthaare verlängern sich und unter dem Helm quellen dicke Stränge heraus, mehrere Meter lang und erweitern somit den Bedrohungsbereich des Zwerges. Ausserdem zieht er seine Axt, um auf alle Situationen gewappnet zu sein. Und als hätten sie einen eigenen Willen schlagen die beiden Bartstränge nach Roker.
Standard: Cast: Evards Menacing Tentacles (Shielded Casting-->keine AoO)
Move: Axt ziehen.
Free: Angriff der Bartstränge. (Treffen 14 für 5 und 13 für 10 Schaden)
« Letzte Änderung: 27.03.2012, 23:34:30 von Morgrim Eisenschild »

Robin Brighthide

  • Beiträge: 1037
    • Profil anzeigen
Des Knochenmanns Vorhalle
« Antwort #14 am: 27.03.2012, 23:32:58 »
Sich hinter seinem Schild verschanzend nahm sich Clavius die Zeit sein gegenüber genau zu studieren. So stellte er fest dass der Hüne nicht wirklich ihr Feind war und dass sie sich voll und ganz auf den Alben konzentrieren konnten. Leider verstand Morgrim wohl Roker nicht Richtig und setzte seine Offensive gegen den Mann fort. [b]"Morgrim, kümmert euch lieber um den wahren Feind!"[/b] rief dem Zwerg zu und nahm Anlauf auf die Tür der ungenutzten Hütte.
Dieser Alb würde ihn nicht entkommen und so eine mickrige Tür würde für ihn kein großes Hindernis Darstellen, dachte sich der untote König und warf sich mit voller Wucht dagegen.

Full round action: Charge gegen die Tür (Stärkewurf: 5)

  • Drucken