• Drucken

Autor Thema: [Encounter] Blutiger Schnee  (Gelesen 16742 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Manus

  • Beiträge: 195
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #15 am: 08.07.2014, 14:58:30 »
Manus war sich sehr wohl bewusst, dass die Situation weiterhin angespannt blieb. Immerhin hatten weder der Zwerg noch der Zauberkundige weitere Kampfhandlungen aufgenommen.
[b]"Lord Nasher, Fürst von Niewinter, selber hat uns hierher bitten lassen. Wir sind diese Aufforderung gefolgt. Ihr, werter Ragefast, gehört zu seinen engsten Beratern. Ich gehe fest davon aus, dass der Herrscher über Niewinter auf die Worte von Euch und und anderen Mitgliedern des hohen Rates sehr viel Wert legt. Wir werden gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen, wenn es gilt sich der Gefahr der Orks entgegenzustellen und den Entscheidungen des Fürsten und seiner Berater Folge zu leisten."[/b] Ruhig hatte Manus Ragefast geantwortet.
Es stand dem Kleriker des Ilmater nicht zu, die Entscheidungen des Lord Nashers anzuzweifeln, vor allem weil dieser ihm keinen Grund gegeben hatte. Manus sah die kleine Gruppe nicht als gleichberechtigte Partner in diesem Schloss. Aber dennoch wollte er die Fähigkeiten der Mitstreiter nicht unter Wert verkaufen.

Galumaw

  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #16 am: 08.07.2014, 20:35:28 »
Gal bewegt sich um den brennenden Magier herum, und hält dabei die Katzen und den Magier wohl im Blick. Wie zufällig kommt seine Hand auf einer Stuhllehne eines einfachen Holzstuhls zum liegen. Die Möglichkeiten mit so einem Möbel umzugehen waren vielfältig, und sitzen hatte er dabei nicht im Sinn. Aber auch er wartete, eigentlich schon sicher, dass er das Möbel unter seinen Fingern nicht nutzen zu müssen.Move & "Draw a Weapon"
Wie soll ich mich an Gesetze halten, wenn ich doch gelernt habe das Richtige zu tun?

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #17 am: 10.07.2014, 22:38:22 »
Thron-Raum: Es gibt Zeiten der Diplomatie und es gibt Zeiten der Tat

Runde 4

Zitat

Ragefast
Ragefast blickte um sich, sah die beiden Ritter in seiner Nähe und dann Manus an. "Also gut...", sagte Ragefast grummelig. Der heiße Zorn war aus seiner Stimme gewichen, doch versöhnt war er nicht. "Fürst Nasher gefiel es, die Abenteurer zum Zusammentreffen des Hohen Rates einzuladen und jeder bekommt Rederecht...." Für einen Moment schien der Mann etwas unentschlossen. Dann kehrte die Entschlossenheit wieder und mit Grimm sagte er: "Jeder hier weiß, dass Niewinter meine Heimat ist und ich dieses Land mehr liebe als alles andere. Also werde hier nicht zusehen, wie alles vor die Hunde geht. Ich habe mich in Euch getäuscht, Nasher. Aber das ist jetzt vorbei." Dann fasste er sich unter den schweren Stoff und riss mit einer hastigen Bewegung das Medaillon ab, das er um den Hals trug, und warf es auf den Boden. Dann verließ er mit schnellem Schritt den Raum.

Begegnung beendet. Jeder erhält 750 XP :)
« Letzte Änderung: 10.07.2014, 23:02:11 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #18 am: 07.08.2014, 20:30:42 »
Sackgasse: Runde 1

Map (Anzeigen)

Pendagast schnaubte und spuckte auf den Boden. "[b]Gut, dann lass es uns endlich hinter uns bringen...[/b]"
Initiative:
1: Alaric
2: Pendagast (in der Initiative nach hinten gesetzt)
3: Rabenbrüder (auf diesselbe Initiative gesetzt)
« Letzte Änderung: 07.08.2014, 21:31:35 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Alaric Schattenfels

  • Beiträge: 291
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #19 am: 07.08.2014, 21:06:26 »
Sein Gegner nahm ihn offenbar nicht ernst. Warum sollte er auch? Alaric stand wortwörtlich mit dem Rücken zur Wand. Es gab keinen Weg aus dieser Sackgasse außer an seinen drei Gegnern vorbei und alle wussten, dass er weder im Kampf noch auf der Flucht die geringste Chance besaß. Doch Pendagast spielte gern mit seinen Gegnern. Wahrscheinlich überließ er Alaric aus diesem Grund nicht nur den Eröffnungsschlag, sondern erlaubte auch noch, dass dieser traf. So hatte er es früher schon gern gemacht, im Training, und sich daran ergötzt, wie sein junges Gegenüber Hoffnung schöpfte.

Und so erreichte Alaric auch nicht viel mit seinem Angriff. Auf die Schläfe hatte er gezielt und gleichzeitig mit der Linken nach Pendagasts Kama gegriffen, um sie ihm zu entreißen. Dieser Griff ging ins Leere, während der Hieb zwar getroffen hatte, aber nur halb so wuchtig wie erhofft. Auch dem auf die Weichteile gerichteten Knie wich Pendagast mit Leichtigkeit aus.

Während all dem durfte Alaric die sich heranpirschenden Rabenbrüder nicht aus den Augen verlieren, weshalb er alles andere um sich herum ausblendete, selbst die Gerüche und Geräusche; nur den drei Gegnern galten all seine Sinne.


5ft step auf C1; swift action: ki dodge;
Full attack auf Pendagast, nämlich: Flurry: stunning fist, disarm, ein Tritt wohin;
free action: falls der disarm gelingt, schleudert Alaric die Kama möglichst weit in Ecke.
« Letzte Änderung: 07.08.2014, 23:04:27 von Alaric Schattenfels »

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #20 am: 07.08.2014, 22:09:55 »
Sackgasse: Runde 2

Map (Anzeigen)

Alarics Schlaghagel beeindruckte Pendagast kaum. Mit einer halben Drehung wich er einfach einem Schlag aus, ein anderer Schlag striff ihn einfach nur. Dann setzte er zum Konter an. Sein Kama zielte auf Alarics Bein und Alaric konnte erst im letzten Moment ausweichen. Dies war wie ein Signal für die Rabenbrüder. Gemeinsam stürmten sie los und nahmen Alaric in die Zange. Alaric musste sich immens konzentrieren, um allen Schlägen auszuweichen. Er geriet immer mehr in Bedrängnis.
Initiative:
1: Alaric
2: Pendagast (in der Initiative nach hinten gesetzt)
3: Rabenbrüder (auf diesselbe Initiative gesetzt)
« Letzte Änderung: 08.08.2014, 12:43:19 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Alaric Schattenfels

  • Beiträge: 291
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #21 am: 07.08.2014, 22:42:45 »
Die Rabenbrüder grinsten schadenfroh, als sie Alaric in die Zange nahmen; er konterte mit einem spöttischen Schnauben. [i]Ja was, hattet ihr gedacht, ich verzieh mich zum Sterben in die Ecke? Nur einen letzten Tanz mit den Schatten will ich noch tanzen![/i]

Dann stürzte er sich abermals auf Pendagast, schlug und trat nach ihm und traf doch wieder nur mit seinem ersten Hieb, welcher zudem harmlos an der Schulter abprallte.

[i]Du denkst zuviel! Pater Johannes wollte, dass du mehr denkst um deines Seelenheils willen, doch jetzt mach Schluss damit. Hör auf deinen Instinkt, nichts sonst. Vergiss die Angst. Tote haben keine Angst und das bist du schon: tot.[/i]

Und tatsächlich, während er inmitten seiner Gegner sprang und tanzte und sich scheinbar zugleich nach allen Seiten wandte, verließ ihn die Angst. Er lächelte.

Alaric bleibt auf C1
Swift action: ki-dodge
Full attack auf Pendagast: flurry, alles Hiebe und Tritte, erster wieder mit stunning fist
« Letzte Änderung: 08.08.2014, 13:44:15 von Alaric Schattenfels »

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #22 am: 08.08.2014, 13:17:39 »
Sackgasse: Runde 3

Map (Anzeigen)

Alaric landete einen weiteren schwachen Treffer bei Pendagast. Dafür lies er seine Deckung für einen Moment sinken, was sogleich ein Rabenbruder ausnutzte und ihm die Faust in die Brust rammte. "[b]Das wird Dir noch leid tun. Genauso wie es Dir leid tun wird, jemals dieses Kloster betreten zu haben![/b]", rief er und setzte seinerseits zu einem Hieb an. Die Klinge traf Alaric in die Schulter. Doch seltsamerweise begann die Wunde nicht zu bluten. Sie tat nur höllisch weh.
Alaric trifft nur mit dem ersten Schlag und Pendagast ist nicht gestunned.

Alaric wird zweimal getroffen: 1x von Pendagast und 1x von Rabenbruder mit 10 nonleathal-Schaden und 8 lethal Schaden.

Initiative:
1: Alaric
2: Pendagast (in der Initiative nach hinten gesetzt)
3: Vianesca (falls sie nicht gezaubert hat)
4: Rabenbrüder (auf diesselbe Initiative gesetzt)
« Letzte Änderung: 08.08.2014, 15:36:09 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Alaric Schattenfels

  • Beiträge: 291
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #23 am: 08.08.2014, 13:33:10 »
Alaric unterdrückte sowohl den Schmerzenslaut wie auch eine Erwiderung auf die dumme Bemerkung. Nur einen Gedanken konnte er sich nicht verkneifen, trotz seines Vorsatzes:

[i]Warum nimmt Pendagast sich mit seinen Schlägen zurück? Will er mich lebend fangen? Wozu? Damit er mich irgendwo in Ruhe zu Tode foltern kann, so wie seinerzeit den angeblichen Kindsmörder in Letzthafen? Das ist also die Sühne, die der Gebrochene Gott sich für mich ausgedacht hat, bevor er mir, für meine vier Morde, die ewige Strafe erlassen will![/i]

Vielleicht war es die kurz wieder aufflackernde Angst, die ihn beflügelte, vielleicht auch nur Zufall, jedenfalls ließ der nächste Treffer seinen Gegner taumeln, und sogar die Kettenkama fiel Pendagast aus den Händen. Doch als Alaric nachsetzen wollte, hieb und trat er nur ins Leere.

Genau das gleiche nochmal:

swift: ki dodge
Full attack auf Pendagast (ohne Manöver): flurry - erster trifft, stun, yay!
« Letzte Änderung: 09.08.2014, 06:30:21 von Alaric Schattenfels »

Vianesca

  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #24 am: 08.08.2014, 17:02:13 »
Vianesca handelte sofort, als sie den aufkommenden Kampflärm aus der Gasse vor ihr hörte. Ihr Langschwert ziehend, schlägt sie mit ihrem Schild die Wäsche beiseite und stürzt sich dann Hals über Kopf, das Schwert hochreissend und dann niederschmetternd, auf den Rücken eines der drei Angreifer. Erst im Sprung selbst wird ihr klar, dass irgendetwas nicht stimmte. Zwar griffen sie tatsächlich zu dritt einen Diener des Illmater an, doch jener schien weit weniger wehrlos, als gedacht, und traf den Gegner vor ihm mit einem Hieb, der ihn straucheln lies. Wie auch immer die Dinge waren, die Dienerin der Lliira konnte ihren Schlag nicht mehr aufhalten, lenkte ihn nur zur Seite ab, dass er den Mann eher am Arm streifte, als ihn wirklich ernsthaft zu verletzen. Aus der Balance durch ihren wuchtigen Angriff gebracht, konnte sie nur hoffen, dass sie die Situation irgendwie noch retten konnte.
Sturmangriff auf Pendragast, -> C3
Angriff Langschwert mit Flankierend, Sturmangriff: 21, Schaden: 5

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #25 am: 09.08.2014, 22:14:14 »
Alaric hatte Pendagast mit voller Wucht gegen die Schläfe getroffen, so dass dieser taumelte. Doch während sich Alaric mit Pendagast beschäftigte, nutzten die Rabenbrüder ihren Vorteil und hieben unbarmherzig mit den Fäusten und ihren Scherenklauen auf Alaric ein. Alaric wurde von einem Schlag in die Seite getroffen, dann von einem Schlag in die andere Seite. Als sich Alaric vor Schmerzen zusammenkrümmte, holte ein Rabenbruder mit seiner Klaue aus und stach sie Alaric in den Oberschenkel. Der Treffer verursachte eine stark blutende Wunde. Alaric spürte, wie ihn die Lebensgeister verliesen.
Die Rabenbrüder greifen Alaric an und treffen 3x mit insgesamt 29 Schaden.

Alaric erleidet im Weiteren 1d6 Bleed Damage pro Runde und der Rabenbruder macht einen Intimidate-Wurf gegen Dich mit Ergebnis 21, was ausreicht, um Dich shaken werden zu lassen (außer ich habe jetzt irgendwelche Boni gegen Furcht etc. bei Dir übersehen).

Alaric ist sehr schwer verletzt.
« Letzte Änderung: 09.08.2014, 22:31:27 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #26 am: 09.08.2014, 22:40:44 »
Sackgasse: Runde 4

Map (Anzeigen)

Alaric fühlte sich schwach und hatte Schwierigkeiten, nicht die Besinnung zu verlieren. Er spürte warmens Blut sein Bein heruntertropfen. Gleich würden ihn die Brüder ausgeschaltet haben. Der Schrei einer ihm wohlbekannten Stimme holte ihn in die Realität zurück. "[b]ALARIC! ICH HABE HILFE GEHOLT!! KOMM ZU MIR!!![/b]" Es war Bruder Patrick. Und er hatte eine Gruppe Abenteurer dabei. Alaric erkannte unter ihnen auch Manus.
Initiative:
1: Alaric
2: Bruder Patrick
3: Manus
3: Vianesca (falls sie nicht gezaubert hat)
4: Bär + Katze
5: Gal
6: Donald
7: Pendagast (in der Initiative nach hinten gesetzt)
8: Rabenbrüder (auf diesselbe Initiative gesetzt)
« Letzte Änderung: 09.08.2014, 23:11:19 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Alaric Schattenfels

  • Beiträge: 291
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #27 am: 09.08.2014, 22:59:49 »
Einen kurzen Augenblick lang schöpfte Alaric Hoffnung, als eine unbekannte Gestalt in glänzender Rüstung und ein Langschwert schwingend sich von hinten auf seinen Feind stürzte. War da jemand, der ihm half? Er sah die Person nur aus dem Augenwinkel und nur für einen Augenblick, denn er musste sich ganz auf seine Gegner konzentrieren. Doch dann zeigte sich, dass die Rabenbrüder sich tatsächlich die ganze Zeit zurückgehalten hatten—wie in ihren Trainingskämpfen, um die Sache spannender zu machen. Doch jetzt, wo sich jemand fremdes einmischte, jetzt hieben und stachen sie mit kalter, gnadenloser Professionalität auf Alaric ein, dass ihm zwischendurch nicht einmal Zeit blieb, aufzuschreien.

Das Blut, welches sein Bein hinablief, war erstaunlich warm, während ihm selbst auf einmal kalt wurde. Dumpf, wie aus weiter Ferne, bekam er noch mit, dass jemand seinen Namen rief. [i]Was, zu ihm rüberlaufen soll ich?[/i] Alaric lachte. Das hieß, eigentlich röchelte er. Dann klappten ihm die Knie ein. Und wie er so vor seinem Erzfeind kniete, sah er—oder halluzinierte er? Es war alles so undeutlich, wie durch einen Nebelschleier—dass hinter Pendagast plötzlich vier weitere Leute standen. Zwei davon meinte Alaric wiederzuerkennen.

Nur für den Fall, dass er nicht halluzinierte, grinste er und brachte, mit viel Mühe und stolpernder Zunge, vier letzte Worte an Pendagast heraus.

[b]"Seh'... dich... unten... wieder."[/b]

Dann sackte er zwischen seinen Gegnern zusammen und sein Bewusstsein zerfloss.

6 Blutungsschaden. Alaric sackt bewusstlos zusammen. => unconscious + helpless
« Letzte Änderung: 11.08.2014, 18:21:47 von Alaric Schattenfels »

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #28 am: 09.08.2014, 23:06:26 »
Just in dem Moment, als Patrick seinen Satz beendete, brach Alaric zusammen. "[b]ALARIC![/b]", rief der Bruder und stürzte, ohne auf die Kämpfenden zu achten, zu Alaric und legte ihm die Hand auf.
Bruder Patrick bewegt sich nach D2 und wirkt einen Heilzauber. Alaric heilt 25 dmg
« Letzte Änderung: 09.08.2014, 23:06:55 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Galumaw

  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
[Encounter] Blutiger Schnee
« Antwort #29 am: 10.08.2014, 08:53:54 »
Gal hatte sich schon ein wenig gewundert, als bei seinem Sturmlauf in Richtung Turm ihm auf einmal die Gefährten entgegen stürmten. Die gezogene Klinge in Vianescas Hand war ihm jedoch Zeichen genug keine Fragen zu stellen. Ohne ein Wort änderte er seine Laufrichtung und folgte den Gefährten. Den dicken Jungen in der Ordenstracht erkannte er nicht, doch halfen ihm seine Handlung und die Vianescas zu erkennen, wer hier gegen wen vorgehen mußte. Im Vorbei laufen schnappte er sich eine Hose von der Wäscheleine und drehte sie ein zweimal ein, bevor er erneut hinter die zweite Wäscheleine abtauchte. Aus dieser Deckung heraus versuchte er die nasse Hose um die Faustwaffe des Halbelfen vor ihm zu schlingen. Move: NO, 5x N dabei so früh wie möglich hinter die zweite Leine und "Waffe ziehen" als Teil der Moveaktion
Standard: Disarm mit improvised Weapon (nasse Hose)
Wie soll ich mich an Gesetze halten, wenn ich doch gelernt habe das Richtige zu tun?

  • Drucken