Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Gelirion

Seiten: 1 ... 85 [86] 87
1276
Im Nebel / Preludium: An Bord der Weltenschmied
« am: 05.01.2011, 22:52:57 »
Den Kopf schräg legend, lauschte Gelirion den Ausführungen von Araki. Für ihn war es extrem schwer zu verstehen wie so etwas überhaupt funktionieren konnte. „Mh, also hat Gold einen bestimmten Tauschwert für euch? Wie kann es den haben? Ein Wort, eine Geste, ein Lied kann für dein einen die Welt bedeuten und für den nächsten nichts. Dann würde auch das Geld von einem Moment zum anderen Wertlos oder? Ist es nicht besser gleich etwas zu bekommen. Oder sich die Freundlichkeit merkt und sie später angemessen zurückgibt?“ Schulterzuckend gab er zu „Ihr habt wohl recht, die Kulturen scheinen sehr verschieden zu sein und ich werde daher meine Augen offen halten. Vielleicht verstehe ich ja mit der zeit das Prinzip dieses seltsamen Tausches. Was das Unterhalten angeht, wir werden uns sicher öfters sehen. Schließlich hier mein Schlafplatz hier und auch wenn dieser Viermaster groß erscheint ist er denn noch klein.“ Ein schmunzeln machte sich auf den Lippen des gut zwei Kopf größeren Elfen breit. „Wobei ich mir nicht sicher bin ob ich überhaupt in diese Hängematten passe. Vielleicht mit Beinen draußen aber dies ist sehr unbequem.“

1277
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 05.01.2011, 22:26:55 »
Sind sie ja schon und das ist bei mir immer das warum ich sie als normal lese. Weil sie Krähenfüße haben. wir könnten doch auch statt Krähenfüße das - oder ~ nehmen. Wäre halt eindeutiger.

Ich kucke gerade welche nordischen Götter für Mond usw stehen.

Freya wäre der Mond
Balder Sonne
Tapio ein Waldgott


1278
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 05.01.2011, 22:18:13 »
Och bis jetzt geht es doch noch. Bin schon gespannt wie eine Ork einem Elf Geld erklärt XD und ja er kennt ja nichts anderes.

Der Comic ist toll. Wenn unser Käptn  so ist wird es ja heiter. Ach, könnten wir für Gedanken einen anderen Kode nehmen? Vielleicht die Worte in einer Farbe einfärben oder keiner als geflüstert. Im Lesen kann man Kusiv leicht als normal lesen und das ist übel. Als Farbe würde ich Beige (das hier) vorschlagen. Vielleicht auch dann verkleinern wie flüstern.

Ach und noch etwas. Wie sieht es bei Elfen mit der Religion aus. Glauben sie auch an die nordischen oder an andere wie die Mondgöttin, Waldgöttin, Sonnengott und Sternengöttin?

1279
Im Nebel / Preludium: An Bord der Weltenschmied
« am: 05.01.2011, 22:00:40 »
Mit ruhigen Blick betrachtete auch Gelirion sein gegenüber. Die Freizügigkeit der Kleidung wunderte ihn doch sehr. Es war ja Frühling und noch recht kalt. So hatte er bei der Abreise aus dem Wald überlegt seine Winterkleidung anzulegen. Das schöne Fell hätte ihn wohl angenehm warm gehalten. Sie war aber eine Ork. Vielleicht waren sie mehr an die Kälte gewöhnt. Was die Statur von Araki anging so wertete er sie als üppig ausgestattete Frau. Irgend eine Erregung oder Phantasien steige jedoch nicht in ihm auf. Selbst wenn Araki ein Menschenweib wäre, würde so etwas nicht passieren. Schließlich hatte er noch niemals daran gedacht sich mit Nichtelfen zu paaren. Diesen Gedanken empfand er als vollkommen absurd. Wäre er ein Mensch, was er aber nicht war, sähe es wohl möglich anders aus.

Bei den Worten von Araki hob Gelirion die andere Augenbraue. Er war nun gänzlich verwirrt. Denn wie sollte man seinen Lebensunterhalt verdienen? Meinte sie damit etwas das für andere Spielen und dann von ihnen in ihr Haus oder zu Essen eingeladen werden. Was meinte die mit Söldner? Dieses Wort war ihm absolut fremd. Schließlich konnte jeder Elf dem Folgen was er wollte. Einer der gut mit dem Schwert umgehen konnte wurde ein Schwertmeister und so weiter. Am meißten verwirrten ihn aber das Wort Zahlungsmittel. Was war das? Ein Kohlkopf, ein Goldklumpen oder irgend etwas anderes? So fragte er sie einfach danach. „Auch wenn ihr ikari sprecht, so sprecht für mich gerade in Rätseln. Was ist ein Zahlungsmittel, was ist ein Söldner und was meint ihr mit Lebensunterhalt verdienen?“

1280
Im Nebel / Preludium: An Bord der Weltenschmied
« am: 05.01.2011, 21:18:25 »
„Oh, es hieß einfach seit gegrüßt Araki.“ Die Zivilisiertheit die die Ork an den Tag legte überraschte Gelirion. Er begegnete selten jemanden sofort mit Abneigung aber von Orks hatte er so manche üblere Geschichte kennen gelernt. Meist wurden sie darin als reitende Barbaren beschrieben und die wenigen menschlichen Geschichten die er kannte gingen noch weiter. Gut, diese Geschichten waren alt und in jüngeren Geschichten kamen auch Orks besser weg. Sie wurden zivilisierter. So entschied er sich erst einmal den jüngeren Geschichten glauben zu schenken und entspannte sich etwas. Schließlich merkte er, dass Araki versuchte sich mit ihm zu unterhalten und dem war er nicht abgeneigt. Reden war immer gut. So antwortete er ihr „Was mich hier her verschlägt? Mh, es mag etwas mit Pflicht zu tun haben aber ich wurde nicht durch Gesetze oder Befehle gezwungen hier zu sein. Ich habe mich freiwillig gemeldet und mir wurde die Ehre zu teil hier zu sein. Der Grund warum ich mich freiwillig gemeldet habe ist wohl die Suche nach Abenteuern.“ Gelirion lächelte leicht bevor er weiter sprach „Ansonsten ist mir Ruhm vollkommen egal. Solange die Freude des Lebens in einem steckt, ist es unwichtig wie viele einen kennen. Und Gold?“ er hob fragend eine Augenbraue. Schließlich wusste er nicht wieso Araki eine Reise mit Goldklumpen in Verbindung brachte. „Ich bin kein Weber oder Schmied. Also interessiert mich auch kein Gold.“ Gelirion spannte kurz die Muskeln an. Diese Haltung war noch zu ungewohnt um lange regungslos in ihr zu verharren. „Was führt euch denn auf dieses Schiff Arakie? Auch die Suche nach Abenteuern?“

1281
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 05.01.2011, 19:27:33 »
Uh gut ^^. hatte die zeit verwechselt, bin also jetzt gleich weg für ne Stunde oder so.

Ach Sprachen und Farbe, hatten wir das schon geregelt? Wenn ja ändere ich es noch, ansonsten hab ich mal dunkelgrün für elfisch genommen.

1282
Im Nebel / Preludium: An Bord der Weltenschmied
« am: 05.01.2011, 19:25:06 »
Mit dem Ablegen vom Kai hatte sich Gelirion nur wenige Augenblicke beschäftigt. Ein Blick über die Menge am Kai reichte ihm vollkommen aus. So lößte er sich Schulterzuckend aus der Menge an der Reling. Viel interessanter war das Heck. Das Heck und der Blick in die Reiserichtung. Was wohl dort draußen alles liegen mag. Was ihn wohl erwartete. Innerlich war er extrem aufgeregt. Schließlich hatte er den großen Wald das erste mal verlassen und praktisch alles war neu für ihn. Aüßerlich hatte er seit Tagen ein breites Lächeln auf den Lippen.

Als er sich satt gesehen hatte, wollte er das innere des Schiffes kennen lernen. Kurz überlegte er wo er anfangen sollte. Dann vielen ihm der Schlüssel und die Worte des Seemanns ein. Der Schlafbereich sollte ein guter Anfang sein. So machte er sich auf unter Deck zu gehen. Das erste was ihm auf viel war die niedrige Decke. Besonders die Balken waren gefährlich, was er schmerzlich erkennen mußte. Geduckt ging er weiter zum Schlafsaal. Viel höher war er nicht und auch die Hängematten sah er schief an. Er bezweifelte, dass sie Elfen gemacht wurden. Nun gut, wenigstens fand er die Truhe schnell. Sofort machte er sich daran den Rucksack samt Sachen darin zu verstauen. Allein den Bogen samt Köcher tauschte er mit der Laute aus. Schließlich war es unwahrscheinlich, dass hier ein Wolf oder ein anderes Tier auftauchen würde. Zufrieden, die Last von den Schultern zu haben, richtete er sich auf. Fast hätte er sich den Kopf gestoßen aber er geduckt ging es. Sich umdrehend sah er den Ork und erschrak.

Verwirrt blickte er sie an als sie sich vorstellte. Er brauchte einen Moment um sich zu fassen. „Beleidigung, nein. Ich war nur erstaunt, dass noch jemand hier hinten ist.“ erwiederte er ihr. Er mußte sich jedoch zu einem freundlichen lächeln zwingen. Mit Orks hatte er noch nie etwas zu tun gehabt und die spitzen Zähne taten sein übriges. „Entschuldigt wenn ich unhöflich erscheine.“ Er legte seine rechte Hand auf seine brust und neigte sich leicht. „Suilanna Araki“ begrüßte er die Ork auf elfisch und fügte in ikari an. „Mein Name ist Gelirion“

1283
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 05.01.2011, 17:58:34 »
Wau was für ein langer Anfangspost. Muß leider was erledigen und kann noch nicht antworten, aber ich werd mir was nettes überlegen.

Ah PS was ist es für ein Schiff? Dreimaster, Viermaster???

1284
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 05.01.2011, 14:49:50 »
So Statuseintrag fertig.

1285
Im Nebel / Odins Raben beobachten Euch
« am: 05.01.2011, 14:46:13 »
Gelirion:
TP: 16/16


Effekte (Anzeigen)


Bardenlieder (Anzeigen)

Zauberlieder (Anzeigen)

Verbrauchsgegenstände (Anzeigen)


1286
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 05.01.2011, 09:08:53 »
Juhu, bin schon auf die Anderen gespannt und ob wir es schaffen eine Gruppe zu werden. Vom oberflächlichen her, also Klasse, Rasse und Gesinnung, dürfte es passen. Wobei ich auch einige „Streitpunkte“ durch die Länder und Rassenbeschreibung sehe.

Naja, dann mal schaun wer nach dem Startpost als erster das Schiffchen betritt XD

1287
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 05.01.2011, 01:50:28 »
*hsut* sag einem SL sowas nicht. Das spornt ihn an und Angst einzujagen.

1288
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 05.01.2011, 01:19:41 »
Helden müssen verlieren können. Soll aber nicht heißen das wir gleich auf einen Seedrachen treffen können oder so. So Zauber sind ausgesucht und Lieder eingetragen. Wenn ich mal mehr Zeit habe werd ich das ganze netter verpacken aber für den Anfang reicht es ja.

1289
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 05.01.2011, 00:09:41 »
Hehe ein Quest muß kein Doungen sein. Es kann auch soetwas sein wie: Bringe mir das Heilkraut mit der blauen Blume oder sonst was

1290
Im Nebel / [OOC] Am Lagerfeuer
« am: 04.01.2011, 23:58:27 »
Ah danke also genau anders herum

Seiten: 1 ... 85 [86] 87