Autor Thema: Erinnerungsfetzen  (Gelesen 3474 mal)

Beschreibung: Notizbuch für Spieler

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sternenblut

  • Moderator
  • Beiträge: 7375
    • Profil anzeigen
    • Aradan - Stadt der Toten
Erinnerungsfetzen
« am: 29.06.2013, 12:21:36 »
Hier dürfen die Spieler wichtige Informationen aus dem In-Game niederschreiben, von Plot-Informationen über Details zu anderen Charakteren bis hin zu Hinweisen auf Orte, an denen sich nützliche Ausrüstung und ähnliches finden könnte.
"Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realismus." - Alfred Hitchcock

Omrah

  • Beiträge: 377
    • Profil anzeigen
Erinnerungsfetzen
« Antwort #1 am: 19.08.2013, 03:09:35 »
Der Ring

- Ein persönliches Geschenk? Zumindest hatte Omrah das Gefühl, dass der Ring ihm persönlich geschenkt worden war.

- Drei kleine Edelsteine bedeuten 3 Ladungen. Bei einer Aktivierung des Rings, verblasst ein Edelstein.

- Eine Aktivierung erzeugt für etwa eine Minute ein Schild, welches andere Wesen nicht (?) durchdringen können. Zumindest eine Biene hat es nicht geschafft.

2 / 3

« Letzte Änderung: 16.01.2015, 18:44:13 von Omrah »

Gelirion

  • Beiträge: 1337
    • Profil anzeigen
Erinnerungsfetzen
« Antwort #2 am: 24.08.2013, 12:27:47 »
Die Seuche (Anzeigen)

in Ausbildung (Paladin) (Anzeigen)

Totenliste (Anzeigen)

unsere NSC (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 27.12.2015, 13:36:17 von Gelirion »

Esulilde Ziberadi

  • Beiträge: 339
    • Profil anzeigen
Erinnerungsfetzen
« Antwort #3 am: 24.06.2014, 23:24:04 »
Waren sowohl Aguas als auch Elendra zu schwach, um ihre Priester zu schützen?
Wer würde gleichzeitig der Göttin des Lichts und dem Gott der dunkelheit schaden wollen?
Auch ein Priester Zidas wurde in einen Untoten verwandelt.

Das unterbrochene Ritual der Aguas-Priester
Die Anrufung diente dazu, die Aufmerksamkeit von Xaraleas, der Nachtbotin, zu erlangen. (Engel des Schreckens, der den mächtigsten sterblichen Feinden Aguas' erschien, um ihnen die Botschaft einer baldigen Bestrafung zu bringen. Der Heimgesuchte musste sich darauf einstellen, dass er von grauenhaften Wesen der Unterwelt gejagt werden würde.

Die Bitte um eine Bestrafung wurde gewährt. Im zweiten Teil wurde ein von Xaraleas gewählter Dämon beschworen. Er sollte einem der Feinde des Tempels gesandt werden. In der dritten Phase wird der Dämon unter die Kontrolle der Priesterschaft gebracht, und erhält den Befehl der Bestrafung.

Bevor der Dämon unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurde das Ritual unterbrochen, sodass der beschworene Dämon vermutlich frei und ungebunden in der Stadt umherstreift.
Stein wird ihn nicht aufhalten.

Treibt dieser Dämon Xaraleas' in Bärengestalt sein Unwesen unter der Stadt?
« Letzte Änderung: 15.04.2015, 11:26:44 von Esulilde Ziberadi »

Areo

  • Beiträge: 329
    • Profil anzeigen
Erinnerungsfetzen
« Antwort #4 am: 02.07.2014, 18:43:46 »
Eine Frau auf dem Balkon eines Turms, welcher einst einer adeligen Familie gehörte. - Ajuri, der Elf meint:
'Sie sagte, ihr altes - neues Heim.'

Feuer, welches nach den Untoten trachtet und absichtlich gelegt wurde?

Das Artefakt finden, wovon Katarina gesprochen hat. - Jetzt oder erst Morgen? Wenn Zweiteres, dann wie sollen wir überhaupt einen Angriff des Bösen überstehen?


Fragen über Fragen....

William Marlowe

  • Beiträge: 489
    • Profil anzeigen
Erinnerungsfetzen
« Antwort #5 am: 09.10.2014, 21:37:59 »
Zum Abenteuer:

Wills To-Do Liste (Anzeigen)


Länder-Info (Anzeigen)

Zu Will:

Rollen und Stücke (Anzeigen)

Aradan, Stadt der Toten: Eine Tragische Trilogie (Anzeigen)

Freund & Feind (Anzeigen)


Copyright Anmerkung (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 30.09.2015, 13:30:09 von William Marlowe »
Hell hath no limits, nor is circumscribed
In one self place, for where we are is hell,
And where hell is must we ever be.