Autor Thema: Sterntagebücher  (Gelesen 1936 mal)

Beschreibung: Zusammenfassungen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Sterntagebücher
« am: 18.05.2011, 10:59:17 »
Sterntagebücher

Ich plane hier ab und an ein paar Zusammenfassungen und Eure Fortschritte festzuhalten. Als SL werde ich mich natürlich mit Spekulationen und Bewertungen zurückhalten. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr die Zusammenfassungen ergänzen.
« Letzte Änderung: 02.08.2011, 19:01:01 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Sterntagebücher - Kapitel 1
« Antwort #1 am: 20.05.2011, 19:37:12 »
Chapter 1: On Earth


Zusammenfassung

Beginn: Oval Office des Weißen Hauses
Ende: Raketenstart

  • Das Team wird anlässlich der Raummission Attila II zusammengestellt. Darunter der britische Diakon Peter Aldred, der russische Psychiater Sergeji Pásečnik, der israelische Militär Jean-Levi Biton, der schwedische Raumpilot Andrew Petersson, der amerikanische Co-Pilot Ken Bolden, der indische Biologe Abhay Hepworth und die amerikanische Reporterin Alice Palmer.
  • Die Mission beinhaltet, den riesigen Asteroiden Attila mit Hilfe von nuklear Antrieben von seiner Flugbahn abzudrängen, bevor dieser mit der Erde kollidieren und große Landmassen verwüsten kann.
  • Noch auf der Erde erfährt das Team, dass der Asteroid elektro-magnetische Wellen aussendet. Diese Wellen zeigen sowohl ein interessantes Muster als auch eine variierende Sendefolge. Die Gefährten versuchen das Signal zu entschlüßeln, doch kommen zu keinem abschließenden Ergebnis.
  • Wenige Tage vor dem Start tauchen FBI-Agenten auf dem Gelände auf und nehmen Alice Palmer fest. Es ist offenbar, dass 'Alie Palmer' nicht ihre echte Identität ist.
  • Als Ersatz für Mrs. Palmer kommt der niederländische Fotograf Joris van Campen zum Team hinzu.
  • Start des Shuttles.




Press Review

Zitat von: International Herald, 18/04/2011

International Herald

Recent News

Giant Asteroid Attila 02 heading for Earth


Cape Canaveral, Florida - There's no border patrol in space. But even though, it is quiete unbelievable that no observatory, weather station or hobby astronom in the world noticed the huge asteroid until it was visible to the naked eye. Attila, as it was called after the famous leader of the Huns, is about 3 kilometers in diameter and was first spotted by a tracking station in Borneo. Astronomical extrapolation pronounce that the orbit of Attila is crossing earth's orbit in several weeks. According to NASA sources, the probality of Impact with Earth is 99 percent.

Recently, NASA and ESA and Roskosmos - as well as any other space agency in the world - are working feverish for a solution of the problem of impending impact. As Frederic Bald, administrator of NASA, stated, that there are plans to assemble an international team of astronouts that will head for Attila. The team is going to plant explosives on the surface of Atilla in order to push it out of its orbit. "It is not the idea of blowing it into bits - that would have the effect of a rifle gun. We just give him a slight push." Preparations for the mission are running these days.

"It is time to put away with old differences and to get them all together, because this problem is one of the entire mankind. We have to do a good job here, because there is only one chance, we get.", said Mr. Bolden at a press conference in Cape Canaveral Space Station this morning.



Zitat von: Perspektive-Zeitung





Zitat von: Wall Street Perspective

Wall Street Perspective

                                                                                                                                                                                19/04/2011

Opinions
by Lisa Clark-Steward

The near impact of the giant asteroid Attila is paralyzing the world in fear. Never before there was such a threatening to humanity and - to be worse off - only one hand full of men and women will have the possibility for seizing a chance to avert the impending catastrophe.

Still, even at the brink of disaster, business in Washington goes on. [...] The country from which the expedition starts will make history and secures fame as well as an economical boost one cannot estimate. Russia was lazy and Washington wise to claim this chance for itself. [...] On the other hand, choosing astronauts from several countries will tie the world closer to the United States more reliable than any international pact could. [...]



Zitat von: Mississippi Observer

Mississippi Observer

                                                                                                                                                                                     20.04.2011

Attila 02 gives religion a second spring


Even aliens are believed to have send the asteroid Attila 02

Although all official administrations make considerable effort to placate the impending danger of Attila 02, world realizes that it's bloody close to the edge. As leading scientiest state, the impact of Attila will have enough power to devastate a whole continent as well as it will cause heavy tsunamis at the coasts of the other countries. It will raise enough dust to becloud sunlight for several weeks. As consequence flora will be spoiled and human life will come to halt. Theres no life that do not suffer from the impact.

These days, many people find comfort in religion again. Not only in Christian, Muslim and Far Eastern ones, but also in diverse sects, apocalypse-groups and purification givers. Mississippi cardinal Dentzler says, that Holy Catholic Church is watching these developments with worry. "I do not believe that this is going to be the end of our world, but a signal for human societies to find their way back to the roots of Christian believes. We must pray and trust that God is full of merci and will avert this catastrophe from us." [...]
« Letzte Änderung: 20.04.2012, 09:55:47 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Sterntagebücher
« Antwort #2 am: 02.08.2011, 18:59:39 »
Chapter 2: Cocytos


Zusammenfassung

Beginn: Das Shuttle erreicht den Asteroiden.
Ende:

  • Das Shuttle gelangt zum Asteroiden und das Team teilt sich auf: Hepworth, Petersson und van Campen sollen den ersten Ausflug zum Asteroiden unternehmen, um sich das Terrain anzusehen und dass van Campen einige Fotos schießen kann, während Aldred, Pásečnik und Bolden an Board verbleiben.
  • Die Astronauten entdecken auf dem Asteroiden merkwürdige Quecksilberseen und einen eindeutigen Beleg für intelligente Lebensformen: ein Eisenrohr. Zudem einen niedrigen Podest, in dessen Inneren es anscheinend einen Kurzschluss gegeben hat. Abhay manipuliert den Podest und löst damit aus, dass der Asteroid "arbeitet".
  • Währenddessen, an Board des Shuttles, zeigt sich, dass Mrs. Palmer als blinder Passagier mit ins All gereist ist. Sie bedroht das Team mit einer Pistole und will erreichen, dass keine Beweise für außeridisches Leben gefunden werden. Durch eine List kann Pásečnik die Frau überwältigen.
  • Die Crew erwacht aus der Bewusstlosigkeit. Das Schiff ist verwüstet, die Technik in Mitleidenschaft gezogen, die Nahrungs- und Trinkwasservorräte knapp. Ken hat es nicht überlebt, der Rest der Crew ist verletzt. Von Mrs. Palmer fehlt jede Spur.
  • Das Team erkundet zum ersten mal die Insel und findet zunächst eine große Salzwüste, die von Kanälen durchzogen ist. Dann erreichen sie einen großes Talkessel, an dessen Felswänden auf Terrassen Wohnhäuser und Felder sind, sowie ein großer Tempel steht. In der Mitte des Talkessels ist ein großer, vertrockneter  'Baum'.
  • Das Team erkundet drei niedrige Lagerhallen im Talkessel und findet einige Gerätschaften sowie Statuetten, die seltsame Lebewesen zeigen[1].
  • In der Nähe der Lagerhallen finden sie einen Bach, dessen Wasser trinkbar ist. Am Oberhang hat ein riesiges, spinnenartiges Wesen einen Damm gebaut.
  • Andrew baut Fallen und sichert damit die Ernährung.
  • Peter übersetzt die ersten vier Stufen des Tempels.
  • Das Team findet eine Karte von Cocytos. Es ist eine Hauptinsel und vier kleinere Inseln drumherum.
  • Das Team kehrt zum Shuttle zurück, um noch einmal zu versuchen, jemand per Funk zu erreichen. Zwar können sie die Technik in Betrieb nehmen, doch sie erhalten keine Antwort. Allerdings finden sie eine Nachricht von Mrs. Palmer, die einen Zugang zum Untergrund gefunden hat und Kooperation vorschlägt.
  • Das Team hinterlässt eine Antwort und beschließt, ein Schiffswrack am nahegelegenen Strand zu erkunden, sodass Mrs. Palmer die Nachricht aus dem Shuttle holen kann.


 1. 
« Letzte Änderung: 20.04.2012, 10:21:06 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Sterntagebücher - Die Gesellschaft der Kokytianer
« Antwort #3 am: 02.08.2011, 18:59:52 »
Chapter 3: ???


Zusammenfassung

Beginn:
Ende:
« Letzte Änderung: 20.04.2012, 09:56:57 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Sterntagebücher
« Antwort #4 am: 02.08.2011, 19:00:05 »
Chapter 4: ???


Zusammenfassung

Beginn:
Ende:
« Letzte Änderung: 20.04.2012, 09:57:04 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Sterntagebücher
« Antwort #5 am: 02.08.2011, 19:00:13 »
Lebewesen von Kokytos

Wüstenasseln (Anzeigen)



Acephale (Anzeigen)



« Letzte Änderung: 20.04.2012, 09:57:34 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Sterntagebücher
« Antwort #6 am: 03.12.2011, 11:28:33 »
Die Gesellschaft der Kokytianer

Cocytos

  • Gebiet: Eine zentrale Insel und vier kleine Inseln drumherum
  • Verwaltung: ???
  • Gesellschaftsstruktur: In Tempelstufe 3 gibt es einen Hinweis auf eine Segmentäre Gesellschaft
  • Einwohner: ???
  • Bevölkerungsdichte in den besiedelten Gebieten: ??? Einwohner pro km2
  • Rassen: Kokytianer (bisher ist nur bekannt, dass sie etwa so groß wie Menschen sein müssen)
  • Religionen: Glauben an die Religion von "AngfangEnde" (Tempelstufen 1-4)






Religion - *ersten vier Stufen* (Anzeigen)



Technologie - *wenig* (Anzeigen)



Versorgung - *fast keine Anhaltszeichen* (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 20.04.2012, 09:54:26 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Sterntagebücher
« Antwort #7 am: 20.04.2012, 09:54:34 »

Unterschiedliches




Musik (Anzeigen)
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai